Arbeitsstand Schulbauleitlinie

Axel Bergmann möchte wissen, wie es um die vom Stadtrat in Auftrag gegebene Schulbauleitlinie steht. 

Einleitung:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

mit der Fortschreibung der Schulnetzplanung 2012/13 wurde folgender Begleitbeschluss gefasst: „Es ist eine Schulbauleitlinie für Dresden zu entwickeln. Diese enthält insbesondere Raum- und Flächenempfehlungen zu jeder Schulart und -größe. Künftige Schulneubauten und künftige Schulnetzplanungen richten sich an den Zielen der Dresdner Schulbauleitlinie aus.“ In Ihrem Anwortschreiben zu AF2209/13 nannten Sie zwar keinen verbindlichen Termin, orientieren jedoch darauf, eine entsprechende Vorlage bis Jahresende 2013 in den Gremienlauf zu geben.

Bitte beantworten Sie hierzu folgende Fragen:

Fragen:

  1. Wann soll die Schulbauleitlinie den Stadtratsgremien zur Beratung und Entscheidung vorgelegt werden?
  2. Wie ist der aktuelle Arbeitsstand? Welche Schritte folgen noch?
  3. Welche Unterschiede zum bestehenden Musterraumprogramm zeichnen sich ab? Wie werden die Anforderungen der Inklusion, der modernen Schulpädagogik und der langfristig flexiblen Nutzbarkeit der Gebäude berücksichtigt?
  4. Inwieweit sollen in der Schulbaurichtlinie auch über das Raumprogramm hinaus gehendende Ziele berücksichtigt werden (Energieeinsparung, nachhaltiges ressourenschonendes Bauen, Kunst am Bau)?
  5. Wird die Schulbaurichtlinie auch Vorgaben zur Optimierung von Planungsverfahren beinhalten, zum Beispiel bezüglich Beteiligung von Nutzern (Schüler, Lehrer, Vereine, Hort), zu Wettbewerbsverfahren oder zum Ziel des wirtschaftlichen und schnellen Bauens?

Mit freundlichen Grüßen
Axel Bergmann

Schreibe einen Kommentar