Bauliche Situation auf dem Stadiongelände

In der Stadtratssitzung am 22.11.2014 möchte Thomas Blümel Genaueres zu dem Gebäude wissen, das sich auf dem Gelände des Stadtions befindet. Die SG Dynamo möchte dort seinen Vereinssitz einrichten.

Einleitung:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

im Gelände des Stadions befindet sich ein Gebäude, dass früher das Jungendinternat, Umkleideräume und Büroräume beherbergte. Während des Neubaus des Stadions hatte dort die Baufirma ihr Büro. Bereits während der Bauphase wurde durch die Faninitiative Pro RHS die Idee entwickelt, dieses Gebäude zu erhalten und dort die neue Vereinsheimat der SG Dynamo Dresden zu etablieren. Dazu wurde 2010 eine Initiative zum Erhalt und zur Sanierung des Gebäudes gegründet, die bereits 20.000 Euro gesammelt hat. Mittlerweile liegt der Stadt (seit August 2014) offiziell ein Konzept für dieses Vorhaben vom Verein SG Dynamo Dresden vor. In diesem Zusammenhang bitte ich um Auskunft zu folgenden Fragen:

Fragen:

1.) Wie bewertet die Stadtverwaltung diese Konzept und wird sie den Verein bei der Realisierung unterstützen?

2.) Liegt der Stadt seitens der Projektgesellschaft, die das Stadion betreibt, ein Bauantrag zur Errichtung eines Hotels an dieser Stelle vor? Wenn ja, wie bewertet die Stadtverwaltung den Antrag? Wird sie ihn ablehnen und wenn nicht, wie will sie baurechtlich und stadtplanerisch damit umgehen?

Nachfrage:

„1. Mein Kenntnisstand ist, dass das genau die Idee dieses Konzeptes, das in Eigenleistung zu erbringen und da keine zusätzlichen Kosten weder für die Projektgesellschaft noch für die Stadt zu erzeugen. Andererseits liegt mir eine Information vor, dass die Projektgesellschaft wiederum selbst, die das Stadion betreibt, einen Bauantrag zur Errichtung eines Hotels an dieser Stelle eingereicht hat bei der Stadt. Ist das so und wie bewertet die Stadtverwaltung diesen Antrag, wenn es so ist? Und wenn ja, wird sie ihn ablehnen und wenn nicht, wie wird dort baurechtlich und stadtplanerisch damit umgegangen?“

2. Nachfrage:

„Definitiv?“

Schreibe einen Kommentar