Rechtsfrieden für bedürftige Mieter in Sicht

04. Dezember 2014

Ab Januar steigen in Dresden die Richtwerte für Mietzuschüsse für Bedürftige. Ein Urteil des Bundessozialgerichtes schafft Rechtssicherheit für die Betroffenen. Dazu Peter Lames, Vorsitzender der SPD-Fraktion Dresden:

„Ein fünfjähriges Pingpongspiel mit der Justiz auf dem Rücken der Bedürftigen scheint jetzt sein Ende zu finden. Im Ergebnis steht fest, dass die Stadtverwaltung mit deutlich zu niedrigen Werten operiert hat. Es ist in der Tat zu hoffen, dass jetzt mehr Rechtsfrieden einkehrt. Die Entwicklung zeigt, wie sich die Lage auf dem Dresdner Wohnungsmarkt anspannt.“

Kontakt:

LamesPeter Lames
Vorsitzender der SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat

Schreibe einen Kommentar