SPD für weitere Planungen am Stadtteilzentrum Friedrichstadt

23. März 2015

Am kommenden Mittwoch entscheidet der Bauausschuss, ob das Stadtteilzentrum Friedrichstadt (Ecke Weißeritzstraße/Friedrichstraße) weitergeplant wird. Nach ausführlicher Abwägung der Argumente der Bürgerinitiative und der der Investoren, hat sich die SPD entschieden, grünes Licht für weitere Planungen zu geben. Damit kann das Projekt in das Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung einsteigen. Am Ende des Planungsprozesses wird dann der Stadtrat über den Bau entscheiden.

Dazu Hendrik Stalmann-Fischer, baupolitischer Sprecher:

„Wir haben allen Seiten ausführlich zugehört und nach der Abwägung aller Argumente eine Entscheidung getroffen. Die Friedrichstadt und die angrenzende Wilsdruffer Vorstadt werden in den kommenden Jahren stark wachsen. Dieser Entwicklung muss mit einer guten Nahversorgung Rechnung getragen werden, damit Dresden eine Stadt der kurzen Wege bleibt. So werden unnötige Autofahrten vermieden und die Umwelt geschont. Die Planungen zum Stadtteilzentrum stehen im Einklang mit allen Stadtentwicklungskonzepten. Mit der erneuten Überarbeitung der Planungen durch den Investor – auch aufgrund von Kritik aus dem Stadtteil – wird weiterhin sichtbares Grün und Aufenthaltsqualität an der Ecke Weißeritzstraße/Friedrichstraße gewährleistet.“

Hintergrund:

Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan des Stadtteilzentrums erfolgte erstmalig 2010 durch den Bauausschuss. Nach Kritik aus der Bevölkerung wurde der Geltungsbereich auf die unbebaute Fläche Ecke Friedrichstraße/Weißeritzstraße verkleinert. Zuvor umfasste er noch die Grundstücksfläche Weißeritzstraße 26. Ebenso wurde die Verkaufsfläche von 4650 auf circa 3000 Quadratmeter verkleinert und die Anzahl der Parkplätze von 244 auf 130 reduziert.

Mit der nun vorgelegten Planung durch den Investor sinkt die Parkplatzanzahl nochmal auf weniger als die Hälfte der Ursprungsplanung. Gleichzeitig wird der Gebäudeteil an der Straßenkreuzung zurückversetzt und somit Platz für zwei große Bäume und eine Aufenthaltsfläche geschaffen.

Weiterhin werden die Ausgleichsmaßnahmen für die zu fällenden Bäume im Stadtteil realisiert. Bislang sind die Friedrichstädter im Einzelhandel nur über Discounter versorgt. Die letzte Überarbeitung der Planung wird voraussichtlich am Dienstag (24.03.) im Ortsbeirat Altstadt und einen Tag später im öffentlichen Teil des Bauausschusses präsentiert.

 

Kontakt:

Hendrik Stalmann-Fischer

Hendrik Stalmann-Fischer

 

Hendrik Stalmann-Fischer
Sprecher für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr

Schreibe einen Kommentar