Kein Aprilscherz – Schon wieder kein Gymnasium Prohlis

01. April 2015

Die Sächsische Bildungsagentur und die Stadt Dresden vermelden pünktlich zum 1. April: Auch im Schuljahr 2015/16 kann das Gymnasium Prohlis den Betrieb nicht aufnehmen. Offizieller Grund: Zu wenig Anmeldungen. Gleichzeitig hätten die umliegenden Gymnasien genug Kapazitäten. Das Gymnasium Prohlis ist also eigentlich gar nicht nötig?

Christian Bösl, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

„Das ist ein Trauerspiel, aber für die Schülerinnen und Schüler wie Eltern ganz sicher kein Grund zum Lachen. Das benachbarte vierzügige Vitzthum-Gymnasium platzt aus allen Nähten und läuft jetzt 5-zügig, während das Schulverwaltungsamt beim Gymnasium Prohlis schläft und freie Gebäudeflügel nicht saniert, obwohl genügend Schülerinnen und Schüler für ein modernes attraktives Gymnasium Prohlis da sind.“

Dana Frohwieser, Stadträtin aus der Südvorstadt, zu der auch Räcknitz/Zschertnitz gehören, betreut zudem den Wahlkreis Prohlis:

„Ein unsaniertes Plattenbau-Schulgebäude, noch kein Lehrkollegium, ein paar lieblose Stichworte als pädagogisches Konzept – und nun große Überraschung, dass Eltern dort ihre Kinder nicht anmelden? Dresden braucht das Gymnasium Prohlis und Prohlis braucht das Gymnasium. Der Bildungsbericht hat bereits zweimal offengelegt: Viele Kinder in Prohlis werden schulisch schon früh abgehängt. Gute Schulbildung ist die Voraussetzun für gesellschaftliche Teilhabe und beruflichen Erfolg. Sie kann soziale Gerechtigkeit schaffen und jedem einzelnen Kind Aufstieg ermöglichen. Das ist es, was die Kinder in Prohlis brauchen.“

Diplom-Pädagogin Frohwieser fordert deshalb: “SBA und Schulverwaltungsamt müssen jetzt handeln. Dem Gymnasium Prohlis muss in den kommenden Monaten Leben eingehaucht werden. Es braucht ein überzeugendes pädagogisches Konzept und Gesichter, die dafür stehen. Und es braucht sichtbare Anstrengungen, dass auch am Gebäude etwas passiert. Dann werden 2016/17 auch die ersten Kinder dem Gymnasium Prohlis Leben verleihen.“

Kontakt:

Dana Frohwieser

Dana Frohwieser

 

Dana Frohwieser
Sprecherin für Bildung und Kindertagesstätten

Schreibe einen Kommentar