Klarheit für die Entwicklung von Wohn- und Gewerbegebieten

14. April 2015

Stadt legt aktuellen Liegenschaftsbericht vor

Am 11. November 2013 hatte der Ausschuss für Finanzen und Liegenschaften der Stadt auf Antrag der SPD Fraktion beschlossen,  einen neuen Liegenschaftsbericht zu erstellen. Dabei sollte der Schwerpunkt auf  bisher ungenutzte Flächen für den Bau von Wohnungen gelegt werden.

Der aktuelle Liegenschaftsbericht liegt dem Stadtrat nunmehr vor. Auf rund 30 Seiten wird über das Grundvermögen der Stadt berichtet.

Dazu erklärt Peter Lames, der Fraktionsvorsitzende:

„ Mit dem Liegenschaftsbericht haben wir jetzt endlich eine Planungsgrundlage für die dringend notwendige Gesamtstrategie zur Entwicklung von Dresden als wachsender Stadt. Für uns ist klar: Wir wollen und können auf städtischen Grundstücken Wohnungen bauen, aber auch Gewerbegebiete entwickeln.“

Der finanzpolitische Sprecher der Fraktion, Thomas Blümel ergänzt:

„Wir müssen alle gemeinsam künftig sehr gut abwägen, ob wir ein Grundstück verkaufen, um Kasse zu machen, oder ob wir es selbst für den Bau von Wohnungen bzw. zur Entwicklung von Gewerbe nutzen wollen.“

Laut dem Bericht gehören der Stadt Dresden ca. 16% des Stadtgebietes. Das sind etwas mehr als 5000 ha. Von den städtischen Flächen werden rund drei viertel für die Erfüllung kommunaler Aufgaben, wie Schulen, Kitas, Krankenhäuser, Grünflächen, Sportanlagen  oder  Straßen benötigt. Der Bericht ist bisher nicht öffentlich und wird demnächst in den Ausschüssen Stadtentwicklung und Bau, sowie dem Finanzausschuss vorgestellt werden.

„Wir wollen, dass die Stadt diesen Bericht umgehend der Öffentlichkeit zugängig macht. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass die Dresdner über die Grundstücke der Stadt und deren Verwendung informiert werden.“, so Peter Lames.

Kontakt:

Thomas Blümel

Thomas Blümel

Thomas Blümel

SPD-Fraktion Dresden

Tel.: 0173 5649225

 

Schreibe einen Kommentar