Heute in der VVO-Verbandsversammlung: RGRO setzt sich durch!

01. Juli 2015

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Fraktion DIE LINKE, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, SPD-Fraktion

Preiserhöhungen für Fahrkarten in Dresden sozialverträglich gestaltet:

Wie am 18.06.2015 im Dresdner Stadtrat beschlossen, beantragte die Landeshauptstadt Dresden zur heutigen Verbandsversammlung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE) mehrere Änderungen bezüglich der bevorstehenden Tariferhöhungen im Verbundsgebiet. Damit gibt es keine Preiserhöhungen für die ermäßigte Vierer-Karte, der Preis bleibt bei 5,20 €.

Desweiteren fällt die Tariferhöhung für die ABO-Monatskarte (beim vollen und ermäßigten Preis, sowie bei der 9-Uhr-Monatskarte) im Stadtgebiet Dresden mit 1,5 % Steigerung niedriger aus als ursprünglich vom Zweckverband geplant. Weitergehende Änderungsanträge der Landeshauptstadt Dresden wurden von den Verbandspartnern überstimmt und bleiben damit unwirksam.

Fraktionen DIE LINKE, B90/DIE GRÜNEN, SPD

Schreibe einen Kommentar