Einrichtung einer Asylunterkunft

Thomas Blümel hat Fragen zur Vorlage 0857/15 Einrichtung einer Asylunterkunft. 

Einleitung:

Der Vorlage 0857/15 liegt als Anlage 4 ein Schreiben der der Firma KomCon GmbH mit Bezug auf zwei Lieferanten von Containern bei. Dazu habe ich folgende Fragen, die ich bitte vor der Sondersitzung des Ausschuss für Finanzen und Liegenschaften am 10. Dezember zu beantworten.

FRAGEN:

1. Welche Referenzen hat die Firma KomCon GmbH im Hinblick auf die Beschaffung von Containern?

2. Auf der Webseite der Firma stellt sich die Firma als „erfahrener Dienstleister“ in diesem Geschäftsfeld dar. Wie wurde dies geprüft? Welche Projekte hat diese Firma seit ihrer Gründung am 2. April 2014 bereits realisiert?

3. Warum beabsichtigt die LH Dresden Container über eine Consulting Firma zu beschaffen, und kauft diese nicht direkt bei Herstellern?

4. Aktuell gibt es immer wieder Berichte in den Medien, dass andere Städte Unterkünfte aus Holz oder industriell gefertigten Betonteilen errichten lassen. Wurden derartige Lösungen durch die LH Dresden geprüft?

5. Welche konkreten Alternativen zur Beschaffung von Containern wurden geprüft? Was ist das Ergebnis der Prüfung?

Schreibe einen Kommentar