Zukunft der Gläsernen Manufaktur Dresden

Kristin Sturm hat Fragen zur Zukunft der Gläsernen Manufaktur Dresden.

Einleitung:

In den vergangenen Monaten wurde umfangreich über die Probleme des VW-Konzerns im Zusammenhang mit dem Abgasskandal berichtet. Die langfristigen Folgen dieses Vorgangs betreffen offenbar auch die Gläserne Manufaktur in Dresden. In diesem Zusammenhang habe ich folgende Frage:

Welche konkreten Informationen liegen der Stadtverwaltung zu den Plänen des VW-Konzerns zur Zukunft der Gläsernen Manufaktur, insbesondere zur Perspektive für die dort beschäftigten Mitarbeiter, vor?

Nachfrage:

In welcher Höhe sind staatliche Mittel zur Förderung der Ansiedlung der Gläsernen Manufaktur geflossen, waren diese an Bedingungen gebunden, und wenn ja, wurden bzw. werden diese Bedingungen erfüllt?

Nachfrage Frau Stadträtin Sturm:

Dann formuliere ich es mal anders, sind Mittel der Landeshauptstadt Dresden dort im Gespräch?

Schreibe einen Kommentar