Verkehrssicherheit auf der Neuländer Straße

ANTRAGStempel_angenommen
SPD-Fraktion

Aktueller Stand im Ratsinfosystem

Beschlussvorschlag:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt,

1. Auf der Neuländer Straße eine Verkehrsmengenzählung, insbesondere für die Spitzenstunden, durchzuführen

2. Zu prüfen, inwieweit verkehrsberuhigende Maßnahmen wie Fahrbahnverengungen oder Einbahnstraßenregelungen auf dem gesamten Abschnitt oder auf Teilabschnitten der Neuländer Straße unter Berücksichtigung der Belange ansässiger Behörden und Einrichtungen umgesetzt werden können

3. Zu prüfen, inwieweit am westlichen Ende des Spielplatzes im nordöstlichen Abschnitt der Neuländer Straße eine Querungsanlage errichtet werden kann.

4. Bauliche oder organisatorische Maßnahmen auszuarbeiten, wie das bestehende Verbot für Kraftfahrzeuge in der Straße „Auf der Dürren Heide“ durchgesetzt werden kann.

5. Zu prüfen, inwieweit die vorhandene Zahl an Einlässen für die Straßenentwässerung ausreichend ist

6. Die Ergebnisse bei einem Stadtteilspaziergang mit Anwohner/-innen, Stadträten/Stadträtinnen und Ortsbeiräten zu diskutieren und dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr zur Kenntnis zu geben.

Beratungsfolge:

Ältestenrat nicht öffentlich beratend
Dienstberatung des Oberbürgermeisters nicht öffentlich beratend
Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr nicht öffentlich 1. Lesung (beschließendes Gremium)
Ortsbeirat Pieschen öffentlich beratend
Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr öffentlich beschließend

Begründung:

Die Neuländer Straße befindet sich in einem schlechten baulichen Zustand. Weite Teile der Straße führen keine Bürgersteige, sondern Sandwege. Am nördlichen Fahrbahnrand ist kein Gehweg vorhanden. Der Straßenraum wird durch das Parken am Seitenrand zusätzlich eingeengt. Der Straßenzug ist als Tempo-30-Zone ausgewiesen.

2015 wurde das Kraftfahrzeugverbot (Zeichen 260) mit Zusatzschild „Anlieger frei“ auf der Neuländer Straße aufgehoben, da nach Einschätzung der zuständigen Behörde Gründe für ein Ausschließen der Allgemeinheit von der Nutzung der Straße nicht gegeben waren.

Seitens von Anwohnern wird immer wieder darauf hingewiesen, dass sich die Verkehrsmengen auf der Neuländer Straße in den letzten Jahren massiv erhöht haben. Es wird davon ausgegangen, dass es sich hierbei um Schleichverkehr aus Richtung Radebeul zur Autobahn-Anschlussstelle Wilder Mann handelt. Um diese Eindrücke bewerten zu können, bedarf es aktueller Daten. Die letzten verfügbaren Werte sind etwa neun Jahre alt. Die Abkürzung erfolgt unter Zuhilfenahme der gegenwärtig für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrten Straße „Auf der Dürren Heide“, die auch für ortsfremde klar erkennbar zwischen der Meißner Straße und Neuländer Straße durchgängig befahrbar ist.

Gleichzeitig halten sich viele Fahrerinnen und Fahrer nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Aufgrund des Gefälles der Straße sind insbesondere in Richtung Meißner Straße Geschwindigkeitsüberschreitungen beobachtet worden. Diese gefährden insbesondere vor dem Hintergrund fehlender Bürgersteige und schwer erkennbarer Verkehrsraumaufteilung insbesondere Kinder. Hier liegt ein besonderes Augenmerk auf der Erreichbarkeit des Spielplatzes und Sportplatzes am nordöstlichen Straßenende. Aufgrund fehlender Gehwege auf der Nordseite, sind Spiel- und Sportplatz nur durch queren der Straße aus Richtung der Wohngebiete an der Neuländer Straße erreichbar.

Die Gehwegsituation und das Gefälle führen zudem dazu, dass bei Starkregen das Wasser von der Straße in die Grundstücke läuft und dabei die Sandwege wegspült. Anwohner beklagen sich hierbei über die geringe Leistungsfähigkeit der Straßenentwässerung.

Vor diesem Hintergrund sollen die Verkehrsmengen aktualisiert und Maßnahmen zur Durchsetzung der Verkehrsberuhigung entwickelt werden.

Christian Avenarius
Fraktionsvorsitzender

Schreibe einen Kommentar