49. Grundschule – Gesamtsanierung kommt

27. Mai 2016

Im Juli 2016 beginnen, nach jahrelangem Kampf der Eltern und der Schule, endlich die Sanierungsarbeiten der 1968 gebauten, denkmalgeschützten 49. Grundschule Bernhard August von Lindenau. Dies teilte die Stadt Dresden gestern mit. Es wird eine Gesamtsanierung, deren Finanzierung durch Fördermittel des Freistaates gesichert wird, stattfinden.

Dazu Dana Frohwieser, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: „Es war ein langer Kampf. Aber wir haben allen Zweiflern gezeigt, es war die richtige Entscheidung, die Sanierung endlich zu beschließen, auch unter der Maßgabe, bei der damals noch nicht gesicherten Gesamtfinanzierung vielleicht zunächst nur eine Teilsanierung sichern zu können. Der ehemalige CDU-Schulbürgermeister hatte dies immer als nicht möglich erklärt.“

Nachdem Peter Lames (SPD) im Sommer 2015 das Amt des Schulbürgermeisters übernommen hatte, wurde durch die Stadtverwaltung eine Vorlage mit drei Maßnahmepaketen erarbeitet, die einen Start der Sanierung im Sommer 2016 ermöglichen sollte. Im Januar 2016 beschloss der Stadtrat mit den Ja-Stimmen von SPD, Linken und Grünen diese Vorlage und machte damit den Weg für die Sanierung frei.

Frohwieser ergänzt: „Endlich sind die Zeiten undichter, vernagelter, einfachverglaster Fenster, maroder Toiletten, des feuchten Kellers und Speisesaales, sowie abstürzenden Deckenputzes vorbei. Den Aufwand der Auslagerung der Schule an den zwei Kilometer entfernten Höckendorfer Weg nehmen Kinder und Lehrkollegium sicher gern in Kauf, im Wissen, bald ein gesundes, modernes und schönes Lernumfeld zu bekommen.“

 

Kontakt:

Frohwieser

Dana Frohwieser
bildungspolitische Sprecherin der SPD‐Fraktion im Stadtrat
Mail: dana.frohwieser@spd-fraktion-dresden.de
Tel.: 0174‐4758981

Schreibe einen Kommentar