Aktueller Stand des Projektes “Neubau Trainingszentrum Dynamo Dresden”

Thomas Blümel erkundigt sich in der Stadtratssitzung vom 26.01.2017 nach der Baugenehmigung für den Neubau des Trainingszentrums Dynamo Dresden.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

mit dem Beschluss des Doppelhaushalt 2017/18 hat der Stadtrat auf Vorschlag von Ihnen beschlossen für die Realisierung des Projektes „Neubau Trainingszentrum Dynamo Dresden” 4 Mio Euro zur Förderung der Nachwuchsabteilung zur Verfügung zu stellen. Das Vorhaben wurde bereits im Sportausschuss im Detail vorgestellt. Zentrale Aussage war, dieser Standort ist nach umfassender jahrelanger gemeinsamer Suche von Dynamo Dresden mit der Stadtverwaltung als einzige umsetzbare Variante innerhalb der Stadt gefunden worden. Der Freistaat Sachsen beabsichtigt das Projekt ebenfalls mit Fördermitteln zu unterstützen und hat dies durch den zuständigen Minister auch auf einem Pressetermin vor Ort im Dezember öffentlich erklärt. In der vergangenen Woche wurde dann in Dresdner Tageszeitungen aus einer internen Stellungnahme des Umweltamtes zitiert, die angeblich die Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens in Frage stellt. Dazu habe ich folgende Frage:

1. Wie beurteilt die Stadtverwaltung die rechtliche Lage hinsichtlich der von der DGI GmbH beantragten Baugenehmigung für das Trainingszentrum?

Nachfrage Herr Stadtrat Blümel:

Ich hätte eine Nachfrage an den Herrn Oberbürgermeister direkt. Es ist ja der Vorgang zu verzeichnen, dass hier ein Internes Papier der Stadtverwaltung in die Öffentlichkeit gelangt ist. Die erste Frage dazu wäre, ist das Ihnen beabsichtigt gewesen, dass das in die Öffentlichkeit kommt und wenn nein, was oder haben Sie etwas unternommen, um herauszubekommen, wie es denn in die Öffentlichkeit gelangt ist?

 

Schreibe einen Kommentar