Sport im Dresdner Osten

11. August 2017

Dresden ist eine Sportstadt. Fast 100.000 Menschen treiben in Vereinen Sport.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung des Sports und der steigenden Zahl von Sporttreibenden hat die Dresdner Stadtverwaltung die bisherige Sportförderrichtlinie überarbeitet. Entstanden ist ein praxisnahes Förderverfahren, dem der Stadtrat Ende Juni 2017 mehrheitlich zugestimmt hat.

Nach Inkrafttreten der neuen Sportförderrichtlinie am 01. Juli 2017 möchte die Stadtratsfraktion der SPD Sportverbände, Sportvereine sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger am Elbhang umfassend über Möglichkeiten zur Förderung des Sports informieren.

Dazu lädt sie am Montag, den 21. August 2017, um 19.00 Uhr zum Thema

 „Sport im Dresdner Osten“

in das Vereinshaus des WSV „Am Blauen Wunder“ e. V. auf der Fidelio-F.-Finke-Straße 12 in Dresden Loschwitz ein.

Die neue Sportförderrichtlinie ist eine gute Sache. Über die damit verbundenen Veränderungen sowie die Zukunft der Sportstätten insbesondere in meinem Wahlkreis möchte ich gern mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen”, sagt Kristin Sturm, die für den Ortsamtsbereich Loschwitz und die Ortschaft Schönfeld-Weißig in den Stadtrat gewählt wurde.

Was bedeutet die Sportförderrichtlinie für Sporttreibende im Detail? Worin werden Vereine zukünftig gefördert? Und wie steht es um die Sportstätten?

Diese und weitere Fragen will die SPD-Fraktion unter der Moderation von Kristin Sturm mit Sportbürgermeister Dr. Peter Lames (SPD) und allen Interessierten diskutieren.

Die Räumlichkeiten des Vereins stehen ab 18:30 Uhr offen. Der Eintritt ist frei.

 

Kontakt:

Kristin Sturm
Stadträtin für den Ortsamtsbereich Loschwitz und die Ortschaft Schönfeld-Weißig
Kristin.Sturm@spd-fraktion-dresden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.