Klima- und Energiethemen in der Verwaltung

Hendrik Stalmann-Fischer erkundigt sich nach dem Energieverbrauch der Dresdner Stadtverwaltung.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

ich bitte um Beantwortung folgender Fragen zu Klima- und Energiethemen in der Verwaltung:

 

Fragen:

1. Wie hat sich analog zum in Anfrage A1749/17 dargestellten Energieverbrauch die Bezugsfläche zwischen 2008 und 2014 entwickelt? Inwiefern enthalten die Daten auch angemietete Objekte?

2. Wie hat sich der Energieverbrauch der einzelnen Ämter je Bezugsfläche zwischen 2008 und 2014 entwickelt?

3. Falls die Entwicklung unterschiedlich ausfällt: Was sind die Gründe für unterschiedliche Verbrauchsentwicklungen in den einzelnen Ämtern?

4. In welchem Umfang wurde auf den stark steigenden Stromverbrauch durch Maßnahmen in der Gerätebeschaffung Einfluss genommen?

5. Kann mit den in Frage 3 der Anfrage A1749/17 genannten Maßnahmen nach derzeitiger Abschätzung das Ziel der Senkung des Verbrauchs um mindestens 20% bis 2020 erreicht werden oder sind weitere Maßnahmen notwendig? Wie wird das Erreichen der Zielstellung nach 2020 (lt. Beschluss V2572-76-08) eingeschätzt und welche Vor-kehrungen sind hierfür zu treffen?

6. Im bereits in A1749/17 genannten Beschluss V2572-76-08 wurde ein Verbrauchsminderungsprogramm 2020 beauftragt. Dieses ist m.W. noch nicht vorgelegt. Wie schätzt die Verwaltung den Bedarf für ein solches Programm ein und bis wann könnte es erstellt werden?

7. Sind aus anderen Städten Anreizprogramme für einen sparsamen Energieeinsatz in der Verwaltung (außer den 50/50-Programmen für Schulen) bekannt und könnten diese auf die Landeshauptstadt Dresden übertragen werden?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Hendrik Stalmann-Fischer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.