SPD-Fraktion verurteilt rassistisch motivierten Angriff auf junge Äthiopierin

11. Januar 2018

Bei einem offensichtlich rassistisch motivierten Angriff im Stadtteil Gorbitz wurde am vergangenen Dienstag von bislang noch unbekannten Tätern ein Hund auf eine 19-jährige Asylbewerberin aus Äthiopien gehetzt, der die junge Frau auch verletzte. Vorausgegangen waren Beschimpfungen.

Die SPD-Fraktion Dresden zeigt sich darüber bestürzt.

Dazu erklärt Christian Avenarius, Fraktionsvorsitzender der SPD:

Diese widerliche Tat ist zutiefst beschämend für uns alle. Einmal mehr haben brutale und verantwortungslose Feiglinge unsere Stadt in unrühmlicher Weise ins Gespräch gebracht. Unser Mitgefühl gilt dem Opfer. Wir wünschen der jungen Frau von Herzen, dass sie sich bald von den körperlichen und seelischen Folgen dieser abstoßenden Tat erholt.”

 

 

Kontakt:

Christian Avenarius
Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Ordnung und Sicherheit
christian.avenarius@spd-fraktion@dresden.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.