Nutzungsperspektive Flurstücke 124/34 und 124/35, Gemarkung Prohlis

Vincent Drews erkundigte sich nach Flurstücken in Bezug auf den Wohnungsbau.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Kontext des hohen Bedarfs von Wohnbauflächen in Dresden rücken immer wieder Flächen in den Fokus, die bislang nicht für den Wohnungsbau genutzt werden, sich jedoch ggf. eignen würden. Eine solche Fläche sind die Flurstücke 124/34 und insbesondere 124/35, jeweils Gemarkung Prohlis.

Dazu bitte ich Sie um Beantwortung der folgenden Fragen.

Fragen:

1. Sind die Flurstücke 124/34 und 124/35, Gemarkung Prohlis, im städtischen Besitz?

2. Existiert für die genannten Flurstücke ein Bebauungsplan? Wenn ja, in welchem Stadium befindet sich die B-Planung und welche Ziele wurden festgesetzt?

3. Sind die genannten Flurstücke grundsätzlich für Wohnungsbau geeignet und wie ist die Nutzungsperspektive im Flächennutzungsplan (sowohl im rechtkräftigen als auch im Entwurf zur Fortschreibung) festgelegt?

4. Sind der Stadtverwaltung über die bestehende Nutzung hinausgehende Verwertungs- und Entwicklungsinteressen auf den genannten Flurstücken bekannt? Wenn ja, hält die Stadtverwaltung diese für genehmigungsfähig?

5. Hat die Stadtverwaltung Entwicklungsinteressen für die genannten Flurstücke und wenn ja, welche?

 

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen,

Vincent Drews

 

Schreibe einen Kommentar