Verbesserungsmaßnahmen am Ullersdorfer Platz

Kristin Sturm erkundigte sich in der Stadtratssitzung am 17. Mai 2018 nach kurzfristigen Maßnahmen zur Verbesserung des Ullersdorfer Platzes.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Ullersdorfer Platz stellt einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt für Autofahrer, Pendler und Fußgänger im Dresdner Hochland dar. Mehr als 2000 Pendler steigen täglich in Bus und Bahn um, über 16.000 Fahrzeuge rollen über den Platz. Somit ist er einer der am meist genutzten, aber zugleich auch einer der problematischsten Plätze in Dresden.

Auf eine Verbesserung der Verkehrssituation und einer stadträumlichen Aufwertung der Platzfläche warten die Bürgerinnen und Bürger seit Jahren.

Eine umfangreiche planerische Betrachtung fand diesbezüglich bereits vor vier Jahren statt. Allerdings konnte auch hier keine befriedigende Lösung gefunden werden. Deshalb beauftragte der Stadtrat die Verwaltung vor nunmehr zwei Jahren mit der Erarbeitung kurz- und mittelfristiger Lösungsansätze zur Verbesserung der Verkehrssituation im Bereich des Ullersdorfer Platzes.

Parallel dazu findet aktuell auch eine Prüfung von kurzfristigen Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit am Ullersdorfer Platz sowie zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und barrierefreien Nutzbarkeit der Haltestelle statt.

Dazu habe ich folgende Frage.

Frage:

1. Welche Maßnahmen sollen zur Verbesserung für die Verkehrsteilnehmer kurzfristig geschaffen werden?

2. Wann ist mit deren Umsetzung zu rechnen?

Vielen Dank.

Nachfrage Frau Stadträtin Sturm:

Darf ich noch eine Nachfrage stellen? Und werden Sie Mittel dafür in den Haushalt einstellen oder muss das anderweitig erfolgen?