StadträtInnen von LINKEN, GRÜNEN und SPD sammeln bei Stadtratssitzung Spenden für MISSION LIFELINE

02. Juli 2018

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Fraktionen DIE LINKE, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, SPD

Die Fraktionen DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD erklären sich solidarisch mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die an Bord der Dresdener Initiative „Mission Lifeline“ seit Monaten unermüdlich Menschen auf der Flucht aus Seenot retten. Wir empfinden in diesen schweren Tagen großen Dank und Respekt für ihren Einsatz, sind in Gedanken bei den Engagierten und fordern deren sofortige Freilassung. Wir distanzieren uns auf das Schärfste von der unmenschlichen Politik des Bundesinnenministers Horst Seehofer. Wir begrüßen, dass sich die Sozialbürgermeisterin der Stadt Dresden auf Nachfrage in der vorgestrigen Stadtratssitzung dazu bekannt hat, Schiffbrüchige aufzunehmen. Die Mitglieder der drei Fraktionen haben am Rande der Stadtratssitzung eine Spende in Höhe von 390 € gesammelt.

Spenden für die Initiative „MISSION LIFELINE“:
Spendenkonto:
MISSION LIFELINE e.V.
IBAN: DE85 8509 0000 2852 2610 08
BIC: GENODEF1DRS
Volksbank Dresden e.G.

Spenden sind steuerlich absetzbar!

Für die Zusendung der Spendenquittung geben Sie bitte Ihre Anschrift im Verwendungszweck an.