11. September 2018: Wohnungsbau – Stadtentwicklung in der Johannstadt

Immer mehr Menschen ziehen nach Dresden. Die Stadt wächst und mit ihr auch die Johannstadt.

Um der Nachfrage an Wohnraum gerecht zu werden, ist ein Bauboom in dem ohnehin dicht bebauten Stadtteil zu bemerken. Weitere Bauprojekte stehen noch an. Darüber hinaus gibt es seit vielen Jahren beispielsweise Gerüchte zum Plattenwerksgelände oder der Modrow-Kaufhalle.

Doch reicht das schon aus, um dem Bedarf an Wohnraum in dem Stadtteil gerecht zu werden? Welche privaten und öffentlichen Bauvorhaben sind in der Johannstadt in den kommenden Jahren geplant und wie lässt sich gleichzeitig ein begrüntes Wohnumfeld mit Spiel- und Aufenthaltsbereichen ermöglichen?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lädt die SPD-Fraktion alle Interessierten zu der Veranstaltung

„Wohnungsbau – Stadtentwicklung in der Johannstadt“

am Dienstag, den 11. September 2018, um 18.00 Uhr

in den Johannstädter Kulturtreff e.V.,

Elisenstraße 35, 01307 Dresden

ein.

Auf dem Podium begrüßt der baupolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat, Hendrik Stalmann-Fischer, den Baubürgermeister, Raoul Schmidt-Lamontain, sowie Steffen Jäckel, Geschäftsführer der städtischen Wohnungsgesellschaft WiD.

In Hinblick auf die Gebietsentwicklung der Johannstadt soll innerhalb der zweistündigen Veranstaltung über geplante Wohnbauprojekte, notwendige Aufwertungsarbeiten der Wohnsubstanz, die Baukultur des Viertels und eine Verbesserung des Wohnumfeldes diskutiert werden.

Der Eintritt ist kostenlos.

previous arrow
next arrow
Slider