Weiter auf Kurs – Dresden liegt auch 2018 bei den Finanzen gut im Rennen

24. September 2018

SPD-Fraktion mahnt trotzdem zur Zurückhaltung

Rahmen einer Pressekonferenz hat der Finanzbürgermeister Dr. Peter Lames (SPD) am heutigen Montag den Finanzzwischenbericht der Stadt für das Jahr 2018 vorgestellt.

Dresden kann danach auch 2018 mit stabilen Einnahmen rechnen, die insbesondere durch die gute wirtschaftliche Entwicklung und die damit verbundenen steigenden Steuereinnahmen zustande kommen. Steigenden Einnahmen stehen an anderer Stelle aber auch steigende Ausgaben gegenüber, so dass am Jahresende mit einem ausgeglichenen Ergebnis zu rechnen ist.

Die SPD-Fraktion mahnt jedoch, mit dem Blick auf aktuelle Vorlagen der Stadtverwaltung, wie den geplanten Erwerb eines Grundstückes am Ferdinandplatz zu einem „Mondpreis”, vernünftiges Wirtschaften auch bei der Stadtverwaltung an.

Der finanzpolitische Sprecher der Fraktion, Thomas Blümel, äußert sich hierzu wie folgt:

Wir unterstützen den Kurs der soliden Finanzen des Finanzbürgermeisters Dr. Peter Lames (SPD). Der Kauf von Grundstücken zu „Mondpreisen” ist aber das Gegenteil von sorgsamem Umgang mit dem Geld der Steuerzahler. Das lehnen wir daher ab.”

Er ergänzt:

In Zeiten voller Kassen ist es uns als SPD-Fraktion wichtig, vernünftig zu handeln und die Folgekosten von Entscheidungen im Blick zu haben.”

 

Kontakt:

Thomas Blümel
Finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion
Thomas.Bluemel@spd-fraktion-dresden.de