Lösungen für die Parkplatzprobleme in der Johannstadt

28. September 2018

SPD-Fraktion lädt zur Informationsveranstaltung ein

Der Parkplatzmangel in der Johannstadt ist groß. Um Anwohnerinnen und Anwohner bei der Parkplatzsuche zu unterstützten, haben wir vor über einem Jahr das Anwohnerparken eingeführt. In diesem Sommer hat die Stadtverwaltung die Regelungen noch einmal angepasst, um auf Anregungen von Anwohnern und die Bedürfnisse der Gewerbetreibenden einzugehen.

Als SPD-Fraktion stehen wir für einen Dreiklang aus Anwohnerparken, Neubau eines Parkhauses für die Uniklinik-Mitarbeiter und Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs als Alternative zum Auto“, sagt Hendrik Stalmann-Fischer, SPD-Stadtrat für das Viertel.

Um eine erste Zwischenbilanz zu den neuen Parkregeln zu ziehen, lädt die SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat Anwohnern, Kunden und Berufspendlern lokaler Unternehmen zu der Veranstaltung

„Parken in der Johannstadt”

am Dienstag, den 2. Oktober 2018, um 18.00 Uhr

in den Johannstädter Kulturtreff e.V.,

Elisenstraße 35, 01307 Dresden

ein.

Auf dem Podium begrüßt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat, Hendrik Stalmann-Fischer, Herrn Ziesch als Vertreter des Stadtplanungsamtes.

Wer an dem Veranstaltungstermin nicht teilnehmen kann, hat die Möglichkeit mit seinem Anliegen in einer Bürgersprechstunde den Kontakt zu Herrn Stalmann-Fischer zu suchen:

Mir ist es wichtig, dass die Dresdnerinnen und Dresdner schnell und ohne große Hürden ihr Anliegen loswerden können. Deswegen biete ich regelmäßig montagabends Sprechstunden in der Pfotenhauerstraße an.”

 

Kontakt:

Hendrik Stalmann-Fischer
Stadtrat für die Johannstadt
Sprecher für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr
hendrik.stalmann-fischer@spd-fraktion-dresden.de