Straßenbaumbestand in den Ortsamtsbereichen Pieschen und Neustadt

Vincent Drews erkundigte sich nach der Entwicklung des Straßenbaumbestandes seit 2009.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Straßenbäume besitzen für das Stadtklima gerade in den immer wärmer werdenden Sommermonaten eine überragende Bedeutung. Besonders in dicht bebauten Ortsamtsbereichen wie der Neustadt und Pieschen nimmt die Überhitzung der Wohnquartiere immer weiter zu und die Notwendigkeit von ausreichend Straßenbäumen wird umso deutlicher. Mit dem Straßenbaumkonzept aus dem Jahr 2009 hatte sich die Landeshauptstadt Dresden das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 einen Bestand von 77.400 Straßenbäumen in Dresden zu schaffen. Laut dem letzten Berichterstattung zum Straßenbaumkonzept liegt der Bestand zum Ende des Jahres 2017 nur bei 53.850 Bäumen.

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

1) Wie groß ist der Straßenbaumbestand in den Ortsamtsbereichen Neustadt und Pieschen?

2) Wie hat sich der Straßenbaumbestand seit dem Jahr 2009 in den beiden Ortsämtern jeweils quantitativ entwickelt?

3) Wie hoch war jeweils die Zahl der Neupflanzungen seit dem Jahr 2009? (jahresweise Aufstellung)

4) Wie hoch war jeweils die Zahl der Fällungen? Welchen Anteil hatten dabei jeweils Fällungen aus Verkehrssicherheits- und Vitalitätsgründen und in Folge von Straßen-baumaßnahmen?

5) Welche konkreten Planungen für Neupflanzungen existieren in den beiden Ortsamtsbereichen? (Angabe des Standorts und Zahl)