Kinderbetreuung im Rathaus nicht vor 2030 möglich?

17. Januar 2019

SPD-Fraktion fordert Interimslösung 

Die Umsetzung der Wiederaufnahme der Kinderbetreuung im Rathaus geht nicht voran. Vorausgegangen war ein interfraktioneller Antrag von SPD, Grünen und Linken im Jahr 2017, der einen positiven Stadtratsbeschluss zur Folge hatte. Nun fordert die SPD-Fraktion eine Interimslösung, um das familienfreundliche Angebot endlich auf den Weg zu bringen.

In einem ersten Zwischenbericht im Mai 2018 erklärte die Stadtverwaltung, dass die Wiederaufnahme der Kinderbetreuung im Rathaus erst „nach Abschluss des zweiten Realisierungsabschnittes der Brandschutz- und Komplettsanierungsmaßnahmen“ erfolgen kann.

Das bedeutet, dass Räume für die Kinderbetreuung erst nach der Fertigstellung der Gesamtsanierung des Gebäudes am Dr.-Külz-Ring 19, die bis 2026 geplant war, zur Verfügung gestellt werden können.

Dazu erklärt Vincent Drews, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat:

Auch während der Bauzeit des Neuen Rathauses gibt es besucherintensive Bereiche der Stadtverwaltung, bei denen Eltern eine Betreuung für ihre Kinder angeboten werden sollte. Wir fordern, dass diese Betreuung gewährleistet wird, egal wo diese Ämter hinziehen oder sich befinden.“ 

Ende 2018 folgte eine weitere Beschlusskontrolle, die an dem ersten, sehr ernüchternden Zwischenbericht der Stadtverwaltung festhielt. Die baulichen Maßnahmen haben sich in der Zwischenzeit jedoch aufgrund des geplanten Verwaltungsneubaus am Ferdinandplatz verschoben und werden voraussichtlich nicht vor 2026 beginnen. Das bedeutet zugleich, dass sich auch die geforderte Kinderbetreuung im Rathaus weiter nach hinten verschiebt.

Drews weiter:

Es ist nicht hinnehmbar, dass ein 2017 gefasster Beschluss mehr als 10 Jahre braucht um umgesetzt zu werden. Es kann doch nicht so schwer sein, beim Jugendamt, dem Sozialamt und anderen Ämtern und Verwaltungsstandorten mit vielen Besucherinnen und Besuchern Möglichkeiten zur Kinderbetreuung einzurichten.“

Kontakt:

Vincent Drews
Sprecher für Soziales, Wohnen, Integration und Allgemeine Verwaltung
vincent.drews@spd-fraktion-dresden.de