11. Februar 2019: Oberschule mit Zukunft

Kürzlich vermeldete die Presse, in Sachsen gehen weiterhin – anders als in anderen Bundesländern – mehr Kinder auf die Oberschule als auf das Gymnasium. In Dresden ist dies jedoch anders: Hier liegt das Gymnasium leicht vor dem Wechsel auf die Oberschule. Gleichzeitig wird stadtpolitisch vor allem über Gymnasien gesprochen: Über den Bau von Gymnasien, den Standort von Gymnasien und die Sanierung von Gymnasien.

Kommen Oberschulen in Dresden zu kurz? Haben Oberschulen in Dresden ein schlechtes Image? Verpasst mein Kind Lebenschancen, wenn ich es nicht aufs Gymnasium schicke? In der Vergangenheit wurde es versäumt, diesen Zweig als gleichberechtigten Bildungsweg zu umwerben. Beispiele für Oberschulen, die sich profiliert haben und sehr gute Ergebnisse liefern, gibt es viele. Leider werden solche Erfolgsgeschichten selten publik gemacht.

Stattdessen wurde im Schulnetzplan um weitaus mehr Gymnasien geworben – am besten in möglichst zentraler Innenstadtlage. Oberschulen hingegen bekommen den Ruf weg, vor allem sozialer Brennpunkt zu sein – zu Unrecht! Gleichzeitig fühlen sich manche Oberschulen allein gelassen mit Herausforderungen, wie der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund oder mit Anforderungen, wie inklusiver Beschulung von Kindern mit Handicap. Diese Verhältnisse benachteiligen Oberschülerinnen und Oberschüler, wie auch die Fachkräfte vor Ort.

Wie sollte eine faire und inklusive Schullandschaft in Dresden aussehen? Inwiefern fördert das früh gegliederte Schulsystem eine soziale Ungleichheit? Welchen Beitrag kann hier eine ausgewogenere Schulsozialarbeit leisten? Welche Verantwortung trägt die Kommune? Schlicht: Ist Dresden schulpolitisch auf dem richtigen Weg?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lädt Sie die SPD-Fraktion ein zur Diskussions- und Informationsveranstaltung:

“Oberschule mit Zukunft“
am Montag, den 11. Februar 2018, um 18.00 Uhr
im Kino im Dach, Schandauer Straße 64.

Auf dem Podium diskutiert die Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der SPD im Dresdner Stadtrat, Dana Frohwieser, mit einer Lehrerin an einer Dresdner Oberschule, einem Vertreter der Gewerkschaft ver.di und der Landtagsabgeordneten Sabine Friedel (Moderation Christian Kreß) und beantworten Ihre Fragen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.