15. April 2019: Zukunft Kiessee Leuben

Jeden Sommer pilgern hunderte Badefreudige zum Kiessee Leuben, um bei heißen Temperaturen Erfrischung zu finden, sich an den umliegenden Ufern zu bräunen oder Wassersport zu betreiben. So selbstverständlich sich die Naherholungs- und Badestätte bei der Dresdner Bevölkerung etabliert hat, so ungeklärt ist für viele auch nach jahrzehntelanger Nutzung die rechtliche Lage. Denn trotz der andauernden Duldung von Seiten der Behörden, vermelden aufgestellte Schilder an Teilen des Sees: „Baden verboten! Lebensgefahr!“ – eine Warnung die sich zuletzt im Sommer 2018 mit dem Ertrinken eines jungen Mannes auf furchtbare Weise bewahrheitet hat.

Handlungsbedarf der Stadtverwaltung ist dringend von Nöten. Nur so kann die Sicherheit der Badegäste erhöht und gleichzeitig eine offizielle Badekultur etabliert werden. Neben der erforderlichen Sanierung des Sees – gerade um gefährliche Kiesabbrüche im Wasser zu vermeiden – und der Beachtung umweltpolitischer Belange, bedarf es einer Erschließung des Areals, u.a. mit ausgewiesenen Sandbereichen für den öffentlichen Badebetrieb und hinreichenden Parkmöglichkeiten, damit umliegende Wohnsiedlungen durch den Publikumsverkehr weniger belastet werden. Zur Entwicklung eines Gesamtkonzepts hat die SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat nun einen Antrag verfasst, der derzeit in den zuständigen Ausschüssen beraten wird, bevor der Stadtrat zur Beschlussfassung aufgerufen ist.

Über die konkreten Forderungen der Dresdner SPD-Fraktion, aber auch um weitere Handlungsbedarfe zu erfassen und in die Beratungen einzubeziehen, laden wir zu der Veranstaltung

„Zukunft Kiessee Leuben“

am Montag, den 15. April 2019, um 18.00 Uhr

im Rathaus Leuben,

Hertzstraße 23, 01257 Dresden

ein.

Vor Ort stehen unsere Stadträtin sowie sport- wie tourismuspolitische Sprecherin, Kristin Sturm, und unser Stadtrat und Ortsbeirat für Leuben, Michael Bäuerle, zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenlos.

Bildquelle: QuidoX / pixelio.de