Ullersdorfer Platz

Kristin Sturm erkundigte sich nach den Ergebnissen der hochbaulichen Studie zum Umbau des Ullersdorfer Platzes.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die verkehrliche Situation am Ullersdorfer Platz ist nach wie vor brenzlig: Circa 2000 PenlerInnen passieren täglich den Platz sowie rund 16.000 Fahrzeuge. Der Knotenpunkt ist auf diese hohe Kapazität nicht ausgelegt und dadurch hochgefährlich. Die Probleme an dieser Stelle sind hinreichend bekannt und der Umbau längst beschlossene Sache. In meiner vergangenen Anfrage aus dem letzten Jahr (AF2760/18) geben Sie an, dass im ersten Quartal 2019 Ergebnisse der hochbaulichen Studie erwartet und eine entsprechende Beschlussvorlage zur Verkehrsplanung dort erstellt würde.

Frage:

1. Wann ist mit den Ergebnissen der Studie und der angekündigten Beschlussvorlage zu rechnen?

a. Welche Gründe und Ursachen gibt es für die zeitliche Verzögerung?

b. Gibt es anderweitige Probleme bei der Erstellung der Studie oder der Planung?

2. Sind bereits Gespräche mit Anwohnenden über Grundstückskäufe erfolgt?

3. Gibt es inzwischen einen neuen Sachstand in der Frage, ob eine weitere Bürgerbeteiligung zum städtebaulichen Konzept erfolgen wird?

Vielen Dank.