SPD-Fraktion Dresden fordert Kursänderung für Sächsische Dampfschifffahrt

PRESSEMITTEILUNG
15. Juli 2019

Die Zukunft der Sächsischen Dampfschifffahrt ist ungewiss. Aufgrund anhaltender Dürreperioden in der Hochsaison sowie schärferen Umweltauflagen muss sich das Traditionsunternehmen einem umfassenden Modernisierungs- und Veränderungsprozess in mehreren Bereichen unterziehen, um den Fortbestand der traditionellen Dampfschiffe zu sichern. Nun fordert die tourismus- und wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Dresden, Kristin Sturm, die Landeshauptstadt Dresden dabei stärker in die Pflicht:

Die weltweit größte Raddampferflotte gehört zu Dresden ebenso wie die renommierten Kunstmuseen und die klassische Architektur. Das Traditionsunternehmen profitiert von dem Tourismusstandort Dresden gleichermaßen wie die sächsische Elbmetropole sich auf die  traditionellen Dampfschiffe und historischen Technikgiganten berufen darf. Damit die Sanierung des Unternehmens gelingt und die Sächsische Dampfschifffahrt sich auch zukünftig im internationalen Tourismusmarkt wettbewerbsfähig aufstellen kann, muss die Landeshauptstadt Dresden ihre Möglichkeiten stärker dazu beitragen.

Vergangene Woche konnte auf der Gesellschafterversammlung des Unternehmens keine Einigung zum zukünftigen Modernisierungs- und Restrukturierungskurs erzielt werden.

Sturm weiter:

Alle Beteiligten müssen jetzt lösungsorientiert handeln und einen gemeinsamen Weg finden. Auch wenn die Sächsische Dampfschifffahrt nicht vorrangig in die Zuständigkeit der Landeshauptstadt Dresden fällt, fordere ich den Oberbürgermeister auf, dem Unternehmen bis zur nächsten Gesellschafterversammlung Anfang August verschiedene Unterstützungsangebote zu unterbreiten. Dresden ist das Zuhause der traditionellen Dampfschiffe. Auch als Stadt müssen wir daher unsere Hilfe bei der Umsetzung des Modernisierungskurses stärker anbieten, um das Unternehmen fit für die veränderten Bedingungen in Markt und Umwelt zu machen.

Kontakt:

Kristin Sturm
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Sprecherin für Wirtschaft, Wissenschaft, Tourismus, Sport und Digitales
kristin.sturm@spd-fraktion-dresden.de