Verkehrssicherheit Kastanienstraße, Ecke Bertholt-Haupt-Straße

Kristin Sturm erkundigte sich nach der Verkehrssicherheit einer Kreuzung in Dresden Leuben.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

schwer einsehbare Kreuzungen oder Gabelungen sind in Dresden leider keine Seltenheit, so zum Beispiel an der Einmündung der Kastanienstraße in die Bertholt-Haupt Straße. An dieser Stelle wird die Sicht linker Hand durch einen Oberleitungsmast und zwei parkende Autos beeinträchtigt. Der Vorschlag, die beiden Parkplätze an eben jener Stelle zu verbieten, um die Sicht nach links zu verbessern, wurde mit dem Hinweis darauf abgelehnt, die Stelle sei kein Unfallschwerpunkt. Dazu ergeben sich für mich folgende Fragen:

Fragen:

1. Ab wann gilt eine schwer einsehbare Kreuzung oder Gabelung als Unfallschwerpunkt? Welche Kriterien sind dafür notwendig?

2. Inwiefern sind diese Kriterien an der genannten Stelle nicht erfüllt?

3. Warum kommt in dem konkreten Fall kein Prinzip der Prävention vor möglichen Verkehrsunfällen zum Tragen?

 

Vielen Dank.