08. Oktober 1989 – Wie eine Stadt sich demokratisierte

Der 09. Oktober 1989 gilt als Durchbruch zur Friedlichen Revolution und markiert eine historische Zeitenwende. Doch er war nicht der Anfang dieses Umbruchs. Bereits Tage zuvor versammelten sich tausende Menschen auf den Straßen, um Reise-, Wahl- und Pressefreiheit sowie andere demokratische Grundrechte zu fordern. So auch in Dresden. In den ersten Oktobertagen war die Stadt Schauplatz gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und einem Großaufgebot an Sicherheitskräften. Diese endeten am Sonntag, den 08. Oktober 1989, unverhofft mit der Gründung der „Gruppe der 20“ und dem mit ihr verbundenen Durchbruch zum friedlichen Dialog – innerhalb von wenigen Stunden hatte sich eine Stadt demokratisiert.

Auch in eine demokratische Parteienlandschaft machten sich die Menschen in der gesamten DDR im Oktober 1989 auf. In Schwante bei Berlin gründeten 43 Menschen, darunter die Dresdner Annemarie und Matthias Müller, die Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP); in Dresden wuchs die sozialdemokratische „Familie“ ebenfalls rasant.

Diese Ereignisse vor 30 Jahren bahnten den Weg für Demokratie, Freiheit und Europäische Einheit. Als SPD-Fraktion wollen wir sie nicht unbemerkt vorbeiziehen lassen – gerade jetzt nicht, in einer Zeit, in der die Botschaft der Friedlichen Revolution immer mehr zu verblassen scheint.

Gemeinsam mit dem am friedlichen Ausgang der damaligen Kundgebung wesentlich beteiligten Kaplan Frank Richter, heute Abgeordneter des Sächsischen Landtages für die SPD, möchten wir daher am

08. Oktober 2019,

ab 19.30 Uhr

im Pullman Hotel auf der Prager Straße – Raum Zeis 2

zur Veranstaltung „08. Oktober 1989: Wie eine Stadt sich demokratisierte“ einladen. Im Dialog mit den Teilnehmenden wollen wir die Ereignisse vor 30 Jahren und den Umgang mit der eigenen Geschichte in den Mittelpunkt stellen. Als Einstieg dient der „Oktoberfilm Dresden 1989“ von Ralf Kukula. Zudem wird eine Zeitzeugin der Gründung der SDP in Dresden berichten, wie sie den Herbst 1989 erlebt hat.