Neue Blockhausgasse

Stefan Engel erkundigte sich nach der Realisierung der neuen Blockhausgasse im Rahmen des städtebaulichen Ideenwettbewerbs “Königsufer und Neustädter Markt”.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Rahmen des Siegerentwurfs zum städtebaulichen Ideenwettbewerb „Königsufer und Neustädter Markt” ist die Neuschaffung der Blockhausgasse zwischen dem bestehenden Blockhaus und der neu zu schaffenden Bebauung östlich des Hotels Bellevue geplant. Dies ist gerade im Sinne einer verbesserten Verbindung von Elberadweg und der Augustusbrücke zu begrüßen. Unabhängig davon ist vorgesehen, das seit 2013 leerstehende Blockhaus ab dem Jahr 2021 als „Archiv der Avantgarden” wieder regelmäßig zu nutzen.

Fragen:

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

1) Auf welchem Weg soll der Anlieferverkehr für Ausstellungen und Veranstaltungen im Blockhaus abgewickelt werden? Ist in diesem Zusammenhang eine Nutzung der neuen Blockhausgasse vorgesehen?

2) Sind im Zuge einer möglichen Nutzung der neuen Blockhausgasse für Lieferzwecke (Frage 1) zusätzliche bauliche Anlagen westlich des Blockhauses vorgesehen, die den Straßenraum einschränken?

3) Welche durchgängige Restbreite verbleibt für den Rad- und Fußgängerverkehr auf der neuen Blockhausgasse zwischen Elberadweg und Neustädter Markt?

4) Wann soll die neue Blockhausgasse baulich realisiert werden?

Vielen Dank.

Stefan Engel