Laufveranstaltungen behindern Radverkehr

PRESSEMITTEILUNG

02. Dezember 2019

SPD-Fraktion fordert bessere Abstimmung

In Dresden finden besonders in den Sommermonaten mittlerweile eine Vielzahl an Laufsportveranstaltungen statt. Diese bringen am jeweiligen Austragungstag unvermeidbare Verkehrseinschränkungen für den Autoverkehr, den ÖPNV, aber auch den Radverkehr mit sich. Für einige Verärgerung sorgten in diesem Jahr jedoch die sehr frühzeitigen Absperrungen z.B. für den REWE-Frauenlauf am 14. September oder den Sportcheck Run Dresden am 9. Juni. Dort wurden bereits zwei bzw. drei Tage vor der eigentlichen Veranstaltung entsprechende Leitbaken aufgestellt. Auf wichtigen Radrouten, wie z.B. der Carolabrücke, war der ohnehin schmale Radweg nicht mehr benutzbar.

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, Stefan Engel, hat nun bei der Stadtverwaltung nachgehakt. In einer Anfrage erkundigte sich der SPD-Stadtrat nach möglichen Vorgaben für die Veranstalter und der Schaffung von möglichen Alternativen für den Radverkehr. In ihrer Antwort verweist die Stadtverwaltung auf die Verantwortung der Veranstalter und logistische Hinderungsgründe (siehe Anhang).

Dazu erklärt Stefan Engel:

Dresden ist eine Sportstadt. Temporäre Verkehrseinschränkungen im Zuge von Sportveranstaltungen sind nachvollziehbar und nicht zu vermeiden. Wir erwarten von der Stadtverwaltung aber klarere Vorgaben an die Veranstalter. Zentrale Radrouten bereits drei Tage vorher mit Absperrungen zuzustellen, kann nicht die Lösung sein. Hier braucht es mehr Fingerspitzengefühl und eine Prioritätensetzung. Ein Radweg ist keine Abstellfläche, sondern ein Verkehrsweg. Falls mehrtägige Absperrungen nicht zu vermeiden sind, sollten alternative Führungen für den Radverkehr klar ausgezeichnet werden.  Die sichtbare Aufhebung der Benutzungspflicht und eine Tempobeschränkung für den Autoverkehr wären denkbare Möglichkeiten. Den Radverkehr einfach im Nichts enden zu lassen, ist für uns keine Option.

 

AF0112_19 Behinderung des Radverkehrs im Vorfeld von Laufveranstaltungen

 

Kontakt:

Stefan Engel
Sprecher für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr
stefan.engel@spd-fraktion-dresden.de