Fußweg Tronitzer Straße

Stefan Engel erkundigte sich nach den Gründen für den Bau eines geschlossenen Entwässerungssystems im Zuge der Errichtung von Fußwegen an der Tronitzer Straße.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

an der Tronitzer Straße plant die Stadtverwaltung derzeit, einen Fußweg mit einem geschlossenen Entwässerungssystem zu errichten. Die angegebenen Kosten belaufen sich hierfür auf 183.000 Euro. Mit diesem Bau wird den am Straßenrand befindlichen Bäumen ein großer Teil des Regenwassers entzogen, der andernfalls dort versickern würde. In Zeiten anhaltender Dürreperioden im Sommer sollte es das Ziel der städtischen Bauplanung sein, zusätzliche Versiegelung von naturbelassenem Boden zu vermeiden und für maximale natürliche Bewässerungsmöglichkeiten von Bäumen am Gehwegrand zu sorgen.

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Warum hat sich die Stadtverwaltung für die oben beschriebene Bauvariante mit geschlossenem Entwässerungssystem entschieden?
  2. Wie bewertet die Stadt die aktuell geplante Baumaßnahme vor dem Hintergrund der natürlichen Wasserversorgung der angrenzenden Bäume?
  3. Wurden Bauvarianten ohne geschlossenes Entwässerungssystem in Betracht gezogen?
    1. Falls ja, mit welcher Begründung wurden diese abgelehnt?
    2. Mit welchen Kosten wären derlei Varianten verbunden gewesen?