Entwicklung der Stadterweiterung Mickten

Stefan Engel erkundigte sich nach dem Planungsstand bezugnehmend auf den Bau weiterer Neubaugebiete in Mickten.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

das Neubaugebiet rund um die Sternstraße in Mickten gehört zu den dynamischsten Neubauarealen in Dresden und weist ein großes Potenzial für die Schaffung von neuem Wohnraum auf. Grundlage für die weitere Planung des Gesamtgebiets ist seit 2012 der damals im Rahmen eines Werkstattverfahrens ausgewählte Masterplan des Büros Machleidt. Für viele Teilbereiche wurden in den letzten Jahren bereits konkrete Planungen zur Bebauung und Gestaltung bekannt. Für einige städtebaulich sehr wichtige Bereiche im Zentrum des Areals ist dies allerdings noch nicht der Fall.

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Sind der Stadtverwaltung Planungen für die Bebauung der beiden Quartiere Flößerstraße/Brockwitzer Str./Sternstraße/An der Elbaue sowie Flößerstraße/An der Elbaue/An der Flutrinne/Pieschener Straße bekannt? In welchem Planungsstadium befinden sich die entsprechenden Planungen gegebenenfalls?
  2. Welche Nutzungen sind aus Sicht der Stadtverwaltung in den beiden benannten Gebieten anzustreben? Sind gewerbliche Nutzungen (wie im Machleidt-Masterplan tw. angedacht) oder Flächen für den Gemeinbedarf vorgesehen?
  3. Auf welche Art und Weise möchte die Stadtverwaltung den im Bereich Flößerstraße/Pieschener Straße/An der Flutrinne vorgesehenen, aber auf derzeit privaten Flächen geplanten, Stadtplatz planerisch für die öffentliche Nutzung sichern?
  4. m Flächennutzungsplan sind die zwischen Pieschener Straße und Treidlerstraße befindlichen Baufelder als gewerbliche Baufläche mit geringen Störungsgrad ausgewiesen. Ist diese Nutzungsabsicht immer noch zutreffen oder ist auch eine partielle Nutzung für Wohnungsbau (ggf. als urbanes Gebiet) möglich?