Baubeginn für Radverkehrsanlagen auf der Wernerstraße: Wichtiger Lückenschluss!

PRESSEMITTEILUNG

Dresden, den 15. Juli 2020

Wie die Dresdner Stadtverwaltung am Mittwoch mitgeteilt hat, beginnen am kommenden Montag (20. Juli) die Bauarbeiten für beidseitige Radschutzstreifen auf der Wernerstraße zwischen Lübecker Straße und Columbusstraße. Bis voraussichtlich 29. August wird der Verkehr auf dem etwa 200 Meter langen Abschnitt für 125.000 Euro neu geordnet. Für einige der entfallenden Parkplätze soll im Jahr 2021 auf einem Teil des über sieben Meter breiten nördlichen Fußweges Ersatz geschaffen werden.

Dazu erklärt Stefan Engel, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion und zuständiger SPD-Stadtrat für Löbtau:

Endlich wird die Wernerstraße für den Radverkehr sicherer. Durch die Zentralhaltestelle hat der Verkehr in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Etwa 12.000 Auto fahren hier jeden Tag lang. Knappe Überholmanöver sind an der Tagesordnung. Bisher endeten die Radschutzstreifen im Nirgendwo. Die Stadtverwaltung realisiert nicht nur einen wichtigen Lückenschluss, sondern setzt auch eine weitere Maßnahme aus dem Radverkehrskonzept um. Nur mit durchgängigen Routen kann der Radverkehr in Dresden attraktiver werden!

zum Hintergrund: https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/07/pm_038.php

Kontakt:

Stefan Engel
Sprecher für Stadtentwicklung, Verkehr und Bau
SPD-Stadtrat für den Stadtbezirk Löbtau
stefan.engel@spd-fraktion-dresden.de