Aktueller Stand der Konzeptausschreibung für das Grundstück der ehemaligen Staatsoperette in Leuben

Stefan Engel erkundigte sich nach dem aktuellen Stand der Knzeptausschreibung für das Grundstück der ehemaligen Staatsoperette.

Fragen:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Liegenschaft der ehemaligen Staatsoperette in Leuben verfällt mehr und mehr. Außerdem ist zu befürchten, dass Schäden durch Vandalismus oder Einbruch entstehen können.

In der Beschlusskontrolle vom 22. Januar 2020 zu dem Antrag A0226/16 zur zukünftigen Nuzung des Grundstücks der ehemaligen Operette in Dresden erklären Sie, dass im „Ergebnis der Prüfung zur Vorbereitung einer Konzeptausschreibung“ festgestellt wurde, „dass eine Bebauung des rückwärtigen Grundstücksteils für Wohnzwecke nur in sehr eingeschränktem Maße möglich und aufgrund der erheblichen Abbruchkosten nicht wirtschaftlich darstellbar ist“.

Infolge des Zwischenergebnisses teilten Sie mit, dass daher „alternative Nutzungsvarianten des rückwärtigen Bereichs für den städtischen Eigenbedarf sowie eine Sanierung des zu erhaltenden Kopfbaus mit dem Ziel einer öffentlichen Nutzung geprüft“ werden.

Da jedoch die für den 30. Juni 2020 angekündigte weitere Beschlusskontrolle bislang nicht vorgelegt wurde, bitte ich um die Beantwortung der folgenden

Fragen:

1. Was hat die Prüfung zu alternativen Nutzungsvarianten der Liegenschaft ergeben? Welche öffentlichen Nutzungsvarianten des Kopfbaus haben sich im Speziellen daraus ergeben?

2. Wann ist mit einer Vorlage zur Konzeptausschreibung im Stadtrat zu rechnen?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Engel