Fußweg Boxdorfer Straße

Stefan Engel erkundigte sich nach der Fußverkehrssicherheit an der Boxdorfer Straße.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Boxdorfer Straße zwischen Volkersdorfer und Großenhainer Straße verfügt über lange Strecken nur auf einer Seite über einen Fußweg. Dieser befindet sich sinnvollerweise auf der Südseite, an der auch mehrgeschossiger Wohnungsbau anschließt. Im Bereich der Einmündung der Hellerauer Straße ist dieser Fußweg allerdings auf einer Länge von über 40 Metern unterbrochen. Fußgängerinnen und Fußgänger müssen sich in diesem Abschnitt entweder zwischen parkenden Fahrzeugen durchschlängeln oder einen mit mehreren Richtungswechseln verbundenen (und wenig intuitiven) Umweg entlang einer Kleingartensparte nutzen, der allerdings auch nur eine Gehwegbreite von knapp über einem Meter aufweist und oft zugeparkt ist. Besonders für Familie mit Kinderwagen oder ältere Menschen ist diese Verkehrssituation wenig zufriedenstellend.

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Wie schätzt die Stadtverwaltung die Verkehrssicherheit für den Fußverkehr im Bereich der Einmündung Hellerauer Straße ein?
  2. Welche Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit sind im Bereich der Einmündung durch die Verwaltung geplant (z.B. Abpollerung einer geradlinigen Wegebeziehung)?
  3. Wann ist mit einer Umsetzung entsprechender kurzfristiger Maßnahmen zu rechnen?
  4. Plant die Stadtverwaltung mittel- und langfristig die Schaffung durchgängiger Gehwege auf beiden Seiten der Boxdorfer Straße?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Engel