Gut für das Betriebsklima in der Stadtverwaltung: Stadtrat stimmt Entfristung des Bildungsurlaubes zu

PRESSEMITTEILUNG
Dresden, den 11. Juni 2021

Mitarbeitende der Stadtverwaltung haben nun generell einen Anspruch auf zwei Tage Bildungsurlaub im Jahr. Einer entsprechenden Vorlage stimmte der Stadtrat auf seiner Sitzung am 10. Juni mit breiter Mehrheit und ohne Debatte zu. Bislang galt der Anspruch auf Bildungsurlaub nur testweise und befristet auf ein Jahr. Die Arbeitnehmer:innen der Verwaltung haben dieses Angebot aber rege genutzt, wie eine Anfrage von Richard Kaniewski im vergangenen Jahr zeigte (AF0280/20). Der Bildungsurlaub kann für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen zur politischen Bildung, Qualifizierung zur Wahrnehmung eines Ehrenamtes oder zur beruflichen Weiterbildung genutzt werden.

Dazu erklärt Richard Kaniewski, Sprecher für Allgemeine Verwaltung der SPD-Fraktion:

Das ist ein tolles Zeichen, was wir damit an die Mitarbeiter:innen der Stadtverwaltung senden. Bildungsurlaub bietet ihnen die Möglichkeit, sich individueller und selbstbestimmter fortzubilden. Gute Arbeit erfährt damit mehr Wertschätzung und mehr Freiraum. Das vergangene Jahr hat bereits gezeigt, dass Bildungsurlaub sehr gern von den Arbeitnehmer:innen der Stadt genutzt wird. Wir leisten damit einen Beitrag zu einem besseren Betriebsklima in der Verwaltung.

Bildungsurlaub ist klassischerweise eine Länderkompetenz. Die Landeshauptstadt Dresden übt an dieser Stelle eine freiwillige Selbstverpflichtung aus, von der auch andere sächsische Städte, wie zum Beispiel Leipzig, bereits Gebrauch machen.

Kaniewski weiter:

Unser Personalbürgermeister Dr. Peter Lames (SPD) hat sich in der Vergangenheit stark für diese Möglichkeit eingesetzt. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Immerhin hat Dresden so nun seine zwei Tage Bildungsurlaub. Besser noch wäre eine landesweite Regelung – wie in vielen anderen Bundesländern bereits etabliert – und eine Aufstockung auf fünf Tage. Denn das haben die Angestellten der Stadt verdient. Die letzten eineinhalb Jahre Pandemie-Krise haben gezeigt, wie wichtig und wertvoll eine funktionierende Stadtverwaltung ist.

Kontakt:

Richard Kaniewski
Sprecher für Allgemeine Verwaltung
richard.kaniewski@spd-fraktion-dresden.de