Schleichverkehr Werftstraße / Rethelstraße

Stefan Engel erkundigte sich nach dem Schleichverkehr über die Straßenverbindung Werftstraße und Rethelstraße Richtung Sternstraße.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Anwohnerinnen und Anwohner von Übigau haben mir gegenüber berichtet, dass die Straßenverbindung Werftstraße / Rethelstraße von der Washingtonstraße kommend vom Autoverkehr zunehmend als Schleichweg in Richtung Sternstraße genutzt wird. Zwar ist die Rethelstraße Teil einer Tempo 30-Zone, doch begünstigten das weitgehende Fehlen östlich einmündender Straßen und der Verzicht auf Ampeln das ungebremste Fahren mit zum Teil auch überhöhter Geschwindigkeit. Durch den schmalen Straßenraum samt eingeordneter Parkplätze werden Konflikte und Gefahrensituation auch noch begünstigt. Zugleich bestehen mit der Verbindung Washingtonstraße / Lommatzscher Straße und kleinräumiger mit der Verbindung Washingtonstraße / An der Flutrinne deutlich besser ausgebaute Straßenverbindungen, die den beschriebenen Verkehr gut und gefahrenlos aufnehmen könnten.

Ich bitte in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Liegen der Stadtverwaltung aktuelle Zahlen über die (richtungsbezogene) Verkehrsbelegung der Werftstraße bzw. Rethelstraße vor?
  2. Hat die Stadtverwaltung Erkenntnisse darüber, wie hoch der Anteil des Durchgangs- bzw. Schleichverkehrs auf der Werftstraße bzw. Rethelstraße ist?
  3. Fanden in den letzten 5 Jahren auf der Werftstraße bzw. Rethelstraße Geschwindigkeitskontrollen durch das Ordnungsamt statt? Wenn ja, mit welchem Ergebnis (Anteil der Geschwindigkeitsverstöße etc.)?
  4. Plant die Stadtverwaltung Maßnahmen, um den Schleichverkehr auf der Werftstraße bzw. Rethelstraße zu reduzieren und ihn auf andere (oben beschriebene) Verbindungen umzulenken?
  5. Hat die Stadtverwaltung die (ggf. abschnittsweise Einrichtung einer Einbahnstraße auf der Rethelstraße in südlicher Richtung geprüft, um den Schleichverkehr zu unterbinden?
  6. Existieren seitens der Verwaltung Überlegungen, wie der Durchgangsverkehr im kompletten Stadtteil Übigau östlich der Washingtonstraße reduziert werden kann?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
StefanEngel