Förderprogramm „Soziale Orte“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Vincent Drews erkundigte sich nach der Förderung von sozialen Orten und Kulturzentren.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) hat in diesem Jahr ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen, mit dem Orte des Gemeinwesens gefördert werden sollen. Der Anspruch an diese sozialen Orte ist, dass sie u.a. den Menschen vor Ort Räume der Begegnung bieten, bürgerschaftliches Engagement fördern, die Zivilgesellschaft stärken, die Selbstorganisation unterstützen und soziale Netzwerke stärkensollen. Die sozialen Orte sollen in Kommunen bzw. Stadtteilen entstehen, in denen diese Orte der Begegnung fehlen.

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen.

Fragen:

  1. Welche Stadtteile Dresdens würden nach Auffassung der Verwaltung für eine solche Förderung von sozialen Orten infrage kommen?
  2. Inwiefern könnten die beschlossenen Kultur- und Nachbarschaftszentren für Dresden mit dem Förderprogramm des SMS verknüpft werden?
  3. Plant die Landeshauptstadt Dresden, einen (oder mehrere) Träger bei der Bewerbung um die Förderung zu unterstützen?

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
VincentDrews