Verkehrssicherheit am Ullersdorfer Platz – eine Farce

PRESSEMITTEILUNG
04. Oktober 2021

Nachdem der Umbau am Ullersdorfer Platz seit Jahren nicht vorangekommen ist, hat die SPD-Fraktion 2019 in einem Antrag (A0025/19) gefordert, doch wenigstens die Aufenthaltsqualität dort zu verbessern und Barrierefreiheit herzustellen. Weiterhin war die Verwaltung beauftragt worden, eine öffentliche Toilette zu installieren und zusätzliche Fahrradabstellmöglichkeiten zu beschaffen.

In einer Beschlusskontrolle gab die Stadtverwaltung kürzlich bekannt, dass nach den Interimsmaßnahmen 2018 und 2019 vorerst keine weiteren Fahrgastunterstände dort geplant sind. Weiterhin befindet sich in der Prüfung, ob die Bussteige mit einer modularen Lösung angehoben und damit barrierefrei gemacht werden können. Gleichwohl verweist die Verwaltung darauf, dass eine solche Lösung an anderer Stelle (bei der Linie 61) bereits problematisch war. In Bezug auf die öffentliche Toilette befinden sich mehrere Optionen in der Prüfung; Radabstellmöglichkeiten werden in der Beschlusskontrolle abgelehnt.

Dazu erklärt Kristin Sturm, SPD-Stadträtin für den Elbhang:

Das Thema Ullersdorfer Platz ist eine einzige Farce. Dieser wichtige Knotenpunkt wird täglich von tausenden Verkehrsteilnehmenden passiert und befindet sich in einem jämmerlichen Sicherheitszustand. Insbesondere für Schüler:innen und ältere Menschen ist die Verkehrssicherheit nicht annehmbar. Die Stadtverwaltung geht hier weder den grundhaften Ausbau, noch verbessernde Zwischenmaßnahmen mit Nachdruck an. Ich begrüße es ausdrücklich, dass Herr Kühn sich an anderer Stelle mit so viel Nachdruck für den Radverkehr einsetzt. Aber wann verleiht der zuständige Baubürgermeister dem Ullersdorfer Platz endlich die angemessene Priorität? In Summe lässt sich hier sagen, dass die Verwaltung macht, was sie will und Aufträge des Stadtrates zum Teil grob missachtet werden.

Anhang: Beschlusskontrolle A0025/19 vom 09.10.2021

Kontakt:

Kristin Sturm
Stadträtin für den Elbhang
Stellv. Fraktionsvorsitzende
kristin.sturm@spd-fraktion-dresden.de