SPD Dresden-Plauen fordert: Mehr Sicherheit für Fußgänger:innen im Stadtteil – Zebrastreifen bringen es.

PRESSEMITTEILUNG
der SPD-Stadtbezirksbeirätinnen aus Dresden-Plauen
05. Oktober 2021

Die SPD Dresden-Plauen hat im Stadtbezirksbeirat Plauen einen Antrag für mehr Fußgängerüberwege („Zebrastreifen”) eingereicht, der in der heutigen Sitzung des SBR zur Beschlussfassung steht. Der Oberbürgermeister soll prüfen, welche davon umgesetzt werden können. Der Prüfauftrag enthält zunächst neun Standortvorschläge für Zebrastreifen im Stadtbezirk, vor allem Standorte in der Nähe von Schulen: Am Südausgang des Hauptbahnhofs auf der Bayrischen Straße, auf der Nöthnitzer Straße im Bereich der Helmholtzstraße, vor dem BSZ auf der Strehlener Straße, auf der Reichenbachstraße bei der 117. Grundschule und 46. Oberschule, an der 71. Grundschule auf der Possendorfer Str. sowie auf der Karlsruher Str. bei der 80. Grundschule.

Dazu erklärt Dana Frohwieser, Stadtbezirksbeirätin der SPD in Plauen:

In Gesprächen mit Menschen im Stadtteil werden wir immer wieder gebeten, sichere Fußgängerquerungen im Stadtbezirk zu errichten. Gerade für Kinder auf dem Schulweg oder ältere Menschen, die nicht mehr ganz so flott zu Fuß unterwegs sind, ist die Straßenquerung im Stadtteil oft gefährlich. Jedoch wurden solche Anfragen an die Verwaltung stets mit Verweis auf den hohen Planungsaufwand und starre Kriterien der Fußgängerüberwege abgelehnt. Dabei liegen die Vorteile von Zebrastreifen auf der Hand: Sie erhöhen die Verkehrssicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger, verkürzen die Wartezeit für alle und haben geringe Betriebskosten.”

Durch eine Neuregelung des Sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministeriums dieses Jahres werden nun die Spielräume für Zebrastreifen erweitert. Kommunen können nun auch Zebrastreifen z.B. in Tempo-30-Zonen vor Schulen und Kitas oder im Bereich von Haltestellen errichten.

Nicole Koitzsch, Stadtbezirksbeirätin der SPD in Plauen ergänzt:

Trotz vieler gefährlicher Straßenübergänge im Stadtbezirk, gibt es kaum Zebrastreifen. Die Änderungen der Kriterien für Zebrastreifen wollen wir nutzen, um Wege für Kinder und ältere Personen sicherer zu machen. Gerade Schulwege müssen besonders sicher sein. Kinder sollen möglichst den Schulweg allein schaffen, um ihre Selbstständigkeit zu fördern, Verkehrskompetenz zu erlernen und sich sicher und selbstbewusst zu bewegen.

Der Stadtbezirksbeirat tagt am Dienstag, den 05.10.2021 ab 17:30 Uhr in der Aula der 55. Oberschule „Gottlieb Traugott Bienert”, Nöthnitzer Str. 6, 01187 Dresden.

Anhang: Antrag Fußgängerüberwege

Kontakt:

Dana Frohwieser
Stadtbezirksbeirätin Plauen
dana.frohwieser@spd-fraktion-dresden.de