Verkehrssicherheit Schützenhofstraße

Stefan Engel erkundigte sich zur Verkehrssicherheit auf der Schützenstraße im Zusammenhang mit parkenden Autos.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

seitens einer Anwohnerinitiative wurde ich auf ein Verkehrssicherheitsproblem auf der Schüt-zenhofstraße im Stadtteil Trachau aufmerksam gemacht. Im Bereich zwischen den Kreuzungen Morseweg/Richard-Rösch-Straße und Baumwiesenweg/Geblerstraße verläuft die Schützenhofstraße in einem kurzen, aber deutlichen Steigungsabschnitt. Die Straßenkuppe erschwert sowohl in östlicher als auch in westlicher Richtung das Einsehen des weiteren Straßenabschnitts. Durch die recht geringe Fahrbahnbreite und die an der nördlichen Fahrbahnseite oftmals parkenden Fahrzeuge entstehen laut Aussagen der Anwohnerinnen und Anwohner regelmäßig brenzlige Verkehrssituationen. Als möglicher Lösungsansatz wird die Anordnung eines Parkverbots an der nördlichen Straßenseite gesehen.

Ich bitte in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Wie schätzt die Stadtverwaltung die Verkehrssicherheit im genannten Straßenbereich ein?
  2. Hat die Stadtverwaltung die Einführung eines Parkverbots auf der nördlichen Straßenseite geprüft und wenn ja, mit welchem Ergebnis?
  3. Sieht die Stadtverwaltung andere Möglichkeiten die Verkehrssicherheit im besagten Straßenabschnitt zu verbessern?
  4. Wurden in den letzten fünf Jahren im genannten Straßenabschnitt oder in der näheren Umgebung durch den Gemeindlichen Vollzugsdienst Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und wenn ja, mit welchem Ergebnis?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Engel