Gewerbeflächen Heidestraße / Weinböhlaer Straße

Stefan Engel erkundigte sich nach der Nutzung von Flächen an der Heidestraße und Weinböhlaer Straße.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im 2017 vom Stadtrat beschlossenen Gewerbeflächenentwicklungskonzept (V1795/17) war auch die Neuschaffung eines etwa 10 Hektar umfassenden kommunalen Gewerbegebiets im Bereich Heidestraße/Weinböhlaer Straße im Stadtbezirk Pieschen vorgesehen. Aufgrund der zentralen Lage und der guten Verkehrsanbindung hätten sich hier insbesondere für kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe gute Entwicklungsperspektiven ergeben. Dies drückt sich auch in der Tatsache aus, dass für das Areal im Jahr 2011 bereits ein Aufstellungsbeschluss gefasst wurde (Bebauungsplan 377). Insbesondere einige Grundstücke im nördlichen Bereich der Heidestraße sind derzeit stark von Verwilderung und Vandalismus geprägt und würden von einer Aufwertung profitieren.

In Beantwortung meiner Anfrage AF0519/20 vom 18. Mai 2020 führte die Verwaltung zu diesem Gebiet allerdings aus: „Der Freistaat Sachsen verkauft seine Flächen an der Heidestraße/Weinböhlaer Straße auf Grund eigener Investitionsabsichten nicht.“

Ich bitte in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Welche konkreten Investitionsabsichten des Freistaats sind der Stadtverwaltung für das betreffende Gebiet bekannt?
  2. Hat die Stadtverwaltung eine separate Entwicklung der privaten bzw. kommunalen Flächen, die sich nicht im Eigentum des Freistaats befinden, z.B. für einen (verkleinerten) kommunalen Gewerbestandort geprüft?
  3. Welche Entwicklungsabsicht verfolgt die Stadtverwaltung für das beschriebene Gesamtareal?
  4. Welche Pläne hat die Stadtverwaltung zur weiteren Nutzung und Entwicklung der kommunalen Grundstücke (Flurstücke 499/b, 497, 499, 995/2 Gemarkung Pieschen) an der Heidestraße? Wären hier auch (nichtgewerbliche) Zwischennutzungen denkbar?
  5. Welche Möglichkeiten abseits eines Flächenankaufs sieht die Stadtverwaltung, um die von Vandalismus betroffenen Privatgrundstücke im nördlichen Bereich der Heidestraße aufzuwerten?
  6. Existieren im Bereich des Stadtbezirks Pieschen andere Flächenpotenziale für die Um- bzw. Ansiedlung von Gewerbe- und Handwerksbetrieben?

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Engel