Digitalisierung

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche hat längst begonnen und ist in aller Munde. Aktuelle Entwicklungen bestimmen die Schlagzeilen. Das Konzept einer „Smart City“, also einer intelligent vernetzten Stadt, ist keine Utopie mehr, sondern schon jetzt in der Gegenwart angekommen. Der Ruf nach Effizienz und Beschleunigung bringt vieles voran, die Fortschrittsgläubigkeit motiviert ganze Branchen. Damit sind große Chancen, zugleich aber auch gewaltige Herausforderungen verbunden – auch für Dresden. Nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft, sondern auch die Entwicklung hin zu einer innovativen sowie klimagerechten, energie- und ressourceneffizienten Stadt hängt an intelligenten Technologien.

Gleichzeitig verändert die Digitalisierung fast aller Lebensbereiche unsere Gesellschaftsstrukturen gewaltig und weist grundlegende neue soziale Aufgaben, wie Möglichkeiten zu ihrer Lösung aus.

Digitalisierung hin zu einer Smart City ist sinnvoll – aber nur, wenn sie die Menschen nicht vergisst.

Wir setzen uns im Dresdner Stadtrat deshalb für eine technologisch-digitale Entwicklung ein, die verantwortet werden kann. Denn Digitalisierung ist mehr als nur Selbstzweck, sie muss der Stadt und den Menschen, die in ihr leben, dienen. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Positionspapier.