Stadtgrün

Für ein dichtes Netz von Grünflächen und Parkanlagen 

Dresden hat mit dem Elbtal, aber auch mit der Gartenstadt Hellerau oder dem Großen Garten berühmte Beispiele für eine gelungene Verbindung von Stadt und Natur. An diese Tradition wollen wir gerade vor dem Hintergrund der wachsenden Bevölkerungszahlen in der sächsischen Landeshauptstadt anknüpfen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass Parkanlagen sowie Grün- und Freizeitflächen weiter ausgebaut werden. Das ist nicht nur ökologisch und klimapolitisch sinnvoll, sondern steigert auch die Lebens- und Wohnqualität.  

Daher ist es uns besonders wichtig, dass Erholung im Grünen für alle Dresdnerinnen und Dresdner schnell erreichbar ist. Große Entwicklungspotentiale für den Ausbau der grünen Räume in unserer Stadt sehen wir diesbezüglich zum Beispiel in folgenden Projekte, die wir in den vergangenen Jahren durch Anträge und weitere Initiativen maßgeblich mit vorangebracht haben: 

Stadtklima verbessern – Mehr Grün in der Stadt  

Gleichzeitig muss das bestehende Stadtgrün aber auch geschützt und neue Bäume gepflanzt werden. Deshalb haben wir uns in den vergangenen Jahren auch für gezielte Investitionen in die grüne Infrastruktur eingesetzt. Schließlich ist Stadtnatur unverzichtbar für die Erhaltung der biologischen Vielfalt. So ist es uns beispielsweise gelungen, im Doppelhaushalt 2021/2022 gemeinsam mit den anderen haushaltstragenden Fraktionen zusätzliche Gelder für die Pflege und Erhaltung von stadteigenen Straßen- und Parkbäumen“ bereitzustellen. In der Umsetzung sollen gerade für überhitzte Quartiere – wie z.B. in der Neustadt – alle Potenziale für neue Straßenbäume genutzt werden. Unsere Vorschläge für mehr Stadtgrün beispielsweise am Bauprojekt Bahnhof Neustadt, im Umfeld des Bahnhofs Mitte oder am Bischofsplatz fanden diesbezüglich bereits eine breite Zustimmung in den Gremien. 

Wichtige Beiträge für ein grünes Dresden leisten aber auch die vielen Kleingartenanlagen und anderen privaten Initiativen wie z.B. Urban Gardening, weshalb wir dieses bei zukünftigen Planungen auch stärker berücksichtigen wollen. Gerade in einer wachsenden Stadt sind grüne Freiräume umso wichtiger.

Auswahl an SPD-Antragsinitiativen zum Thema Stadtgrün

Sicherung der Möglichkeit zur Westerweiterung des Alaunparks  SPD-Antrag (eing. am 6.10.2010)  Beschlossen mit Ergänzung 12.05.2011 
Schlosspark Pillnitz muss unentgeltlich zugänglich bleiben  IF (eing. 27.1.2012)  Beschlossen am 15.03.2012 
Hau weg den Dreck – pfiffige Müllbeseitigung im Alaunpark  SPD-Antrag (eing. 8.6.2012)  Pktw. Abstimmung 28.04.2014 
Alaunpark vollständig erwerben  SPD (eing. 13.9.2013)  Beschlossen mit Änderung am 20.01.2014 
Wiederaufnahme der Planungen für einen “Süd”-Park  SPD (eing. 7.2.2014)  Ablehnung 30.04.2014 
Vollständige Westerweiterung des Alaunparks  IF GRR (eing. 3.11.2015)  beschlossen 27.01.2016 
Innenstadt begrünen und öffentliche Räume/Freiräume aufwerten  IF (eing. 15.6.2018)  beschlossen mit Änderung 26.9.2019 
Bau des Promenadenrings Süd zwischen Seestraße und Schulgasse  IF (eingereicht 03.06.2020)  Beschlossen am 31.03.2021