Interimslösung für den Radweg zwischen Bühlau und Ullersdorf

Kristin Sturm erkundigte sich nach den Gründen für das Nichtzustandekommen eines Radweges zwischen Bühlau und Ullersdorf.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

in der letzten Einwohnerfragestunde im November 2017, ging es unter anderem um die Lücke des Radweges zwischen Bühlau und Ullersdorf. In der Antwort der Stadtverwaltung wird darauf verwiesen, dass eine Interimslösung untersucht worden sei, diese aber aufgrund des FFH Gebietes und der Kosten verworfen wurde.

Diesbezüglich habe ich folgende Fragen.

 

Fragen:

1. Wie sah diese Interimslösung konkret aus?

2. Aus welchen konkreten gesetzlichen Gründen wurde diese Interimslösung verworfen?

3. Wie hoch wären zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Kosten der Interimslösung?

 

Mit freundlichen Grüßen

Kristin Sturm