Südliches Ende der Markusstraße

Stefan Engel erkundigte sich nach der verkehrlichen Funktion des südlichen Endes der Markusstraße.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

das südliche Ende der Markusstraße zwischen der Osterbergstraße und Bürgerstraße wird derzeit nicht für den Autoverkehr genutzt. Auf beiden Seiten des etwa 50 Meter langen Straßenabschnitts befinden sich Grünanlagen – einerseits rund um die Markuskirche, andererseits auf dem Markusplatz.

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

1) Welcher Widmung unterliegt der beschriebene Straßenabschnitt (Flurstück 975 Gemarkung Pieschen)?

2) Erfüllt dieser Straßenabschnitt aus Sicht der Stadtverwaltung noch eine verkehrliche Funktion (ggf. als Feuerwehrzufahrt)?

3) Existieren angesichts des unstrittigen Grünflächendefizits in Pieschen (Ergebnis der kommunalen Bürgerumfrage) Überlegungen zur endgültigen Aufgabe dieses Straßenabschnitts, um die beiden Grünanlagen zu verbinden und zu erweitern?

a. Welche Hindernisse sieht die Stadtverwaltung bei einer entsprechenden Weiterentwicklung?

b. Mit welchen Kosten wäre eine solche Umgestaltung verbunden?

Vielen Dank.

Stefan Engel