Sperrung Fabrikstraße

Stefan Engel erkundigte sich nach der Sperrung der Fabrikstraße für den Fahrradverkehr.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

am Donnerstag, den 17. September hat die Drewag die Fabrikstraße im Bereich des Kraftwerks Nossener Brücke für den Durchgangsverkehr gesperrt. Diese Entscheidung sei aufgrund einer verkehrlichen Gefahrenlage und “im Einvernehmen” mit der Stadtverwaltung getroffen wurden. Im Radverkehrskonzept ist die Fabrikstraße als wichtige Hauptroute Richtung Plauen bzw. weitergehend nach Freital eingeordnet. Die Verbesserung des mittlerweile gesperrten Abschnitts war im Radverkehrskonzept als Priorität 1-Maßnahme eingeordnet. In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Für welchen Abschnitt der Fabrikstraße ist die Landeshauptstadt Dresden zuständig (öffentliche Widmung/Straßenbaulast)?
  2. In welcher Art und Weise hat die Stadtverwaltung ihr Einvernehmen zur Sperrung erteilt?
  3. Welche Möglichkeiten sieht die Stadtverwaltung, um die Fabrikstraße kurzfristig wieder als durchgängige Route zu öffnen?
  4. Auf welche Art und Weise soll die im Radverkehrskonzept vorgesehene Radverkehrsverbindung geschaffen werden?
  5. Ist eine Übertragung des entsprechenden Abschnitts in die Hände der Landeshauptstadt Dresden seitens der Drewag und Stadt geplant bzw. prinzipiell denkbar?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Engel