Entwicklung Fritz-Foerster-Platz

Stefan Engel erkundigte sich nach der Entwicklung am Fritz-Förster-Platz.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

für den Fritz-Foerster-Platz in der Südvorstadt ist von Seiten des Stadtplanungsamtes eine städtebauliche Studie geplant, um Möglichkeiten einer Aufwertung dieses zentralen Platzes aufzuzeigen. Bereits vor dieser Untersuchung wurde die Stadtgesellschaft in einem dreistufigen Beteiligungsprojekt zwischen Juni bis September 2020 einbezogen. Um einen Überblick zum weiteren Vorgehen sowie eine zeitliche Einordnung zu erhalten, möchte ich Sie um die Beantwortung der folgenden Fragen bitten:

Fragen:

  1. Ziel der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zu diesem markanten Stadtraum war die Gewinnung von Gestaltungs-und Nutzungsanforderungen aus der Öffentlichkeit. Sind weitere Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen der Untersuchung geplant? Wenn ja, für welchen Planungszeitraum ist damit zu rechnen?
  2. Der Fritz-Foerster-Platz bildet das Tor zum Hauptcampus der TU Dresden.
    a. In welchem Umfang soll die TU Dresden in die städtebauliche Studie eingebunden werden?
    b. Ist bereits abzusehen, wann die Aufgabenstellung für die anschließendestädtebauliche Studie zur Entwicklung des Fritz-Foerster-Platzes vorliegt und wann diese in Auftrag gegeben wird? Wann ist mit Ergebnissen der städtebaulichen Studie zu rechnen?
  3. Wie und in welchem Zeitraum sollen der Stadtrat sowie der StadtbezirksbeiratPlauen in die Untersuchungen und anschließenden Planungen eingebunden werden?

Vielen Dank.

StefanEngel