Sanierung Pfotenhauer Straße

Stefan Engel erkundigte sich nach der geplanten Sanierung der Pfotenhauer Straße.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Pfotenhauerstraße in der Dresdner Johannstadt stellt laut dem „Radverkehrskonzept der Landeshauptstadt Dresden“ (V1252/16) eine wichtige Alltagsverbindung für die Radfahrerinnen und Radfahrer dar.

In der Beschlusskontrolle zum aktuellen Umsetzungsstand der o.g. Vorlage erklärte die Stadt-verwaltung am 24. Juni 2021, dass für dieses Jahr „die Prioritäten für die Umsetzung und Planung auf zusammenhängende Abschnitte des Radverkehrsnetzes (Radvorrangrouten), Ausweisung von Fahrradstraßen im Radhauptnetz sowie die Beseitigung von Problemstellen und einzelnen Netzlücken“ im Fokus stehen.

In der Maßnahmenliste (id 555) des Radverkehrskonzeptes wurde für die Pfotenhauertraße die Sanierung der Oberfläche zwischen der Fetscher- und Schubertstraße vorgeschlagen. Mit Blick auf die anschließenden Streckenabschnitte (Goetheallee, Pfotenhauerstraße westlich der Fetscherstraße), die bereits asphaltiert sind, bitte ich um die Beantwortung der folgenden Fragen:

Fragen:

1. Die aus der Mängelbeschreibung abgeleitete Maßnahme für die Pfotenhauserstraße – zwischen Fetscher- und Schubertstraße – ist im Radverkehrskonzept in der Prioritätensetzung 2 angeordnet.
a. Gibt es seitens der Stadtverwaltung bereits Planungen für die Umsetzung dieser Maßnahme, um einen zusammenhängenden Abschnitt für den Radverkehr in diesem Bereich zu erreichen?
b. Falls ja, wann ist mit der Umsetzung der Maßnahme zu rechnen und welche Kosten würden die Arbeiten veranschlagen?
c. Falls nicht, wäre alternativ ein reiner Deckentausch am Straßenrand (Asphalt anstelle von Kleinpflaster) als Interimslösung möglich?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Engel